### Neonazis kündigen Kundgebung an ### Gegenproteste geplant ###

Am kommenden Samstag, den 29.03.2014, plant die NPD in Wittenberge ab 9 Uhr einen Infostand in der Bahnstraße durchzuführen. Mit der Aktion läutet die NPD ihren Wahlkampf in Brandenburg ein. Gegenüber der NPD-Kundgebung, zwischen Wilhelmstraße und Auguststraße, wurde eine Gegenkundgebung seitens der Wittenberger Parteien angedacht. Die Neonaziveranstaltung steht dennoch im Kontext ihres in der Stadt geplanten Aufmarsches am 5. April.

“Wir rufen alle demokratischen und antifaschistischen Bürgerinnen und Bürger auf, sich an den Gegenprotesten zu beteiligen. Wittenberge darf kein Ort für rechte Propaganda sein – weder diesen Samstag, noch am darauffolgenden!”, so der Sprecher des Bündnisses “Wittenberge Nazifrei”, Thomas Müller.

Wittenberge, den 28. März 2014
Bündnis “Wittenberge Nazifrei”
Kontakt: wittenbergenazifrei@riseup.net